Ausbildung

Die Ausbildung zum oder zur Rosen-Praktizierenden umfasst einen langen Zeitraum - in der Regel sind es 5-6 Jahre. Sie ist in klare Strukturen eingebunden, so wie Marion Rosen es vorgesehen hat, als sie selbst damit begann, ihr Wissen an andere weiterzugeben.

Nur fertig ausgebildete Rosen-Praktizierende sind zertifiziert und haben das Recht, das Logo der Rosen-Methode zu verwenden.

Das Erlernen dieser Methode ist für junge Menschen eher weniger geeignet, da bereits etwas Lebenserfahrung gesammelt sein sollte. Es gibt keine Möglichkeit, die Dauer der Ausbildung abzukürzen, denn für den zukünftigen Praktizierenden ist es unerlässlich, selbst eine innere Entwicklung zu vollziehen.
Derjenige, der den Wunsch hat, später mit der Rosen-Methode zu arbeiten, wird in dieser Zeit zunächst auf dem Weg zu sich selbst begleitet. Er wird nicht nur zahlreiche Behandlungen unter Anleitung geben, sondern auch viele selbst bekommen.
Neben der persönlichen Entfaltung steht im Vordergrund ein tiefes Verständnis für die Beziehung zwischen Körper und Psyche zu erlangen. Das Schulen der Sinneswahrnehmungen - also Fühlen, Sehen und Hören - nimmt einen sehr hohen Stellenwert ein. Es gilt, feine Signale im eigenen Körper und in  dem des anderen wahrnehmen zu können. Es geht nicht darum, dem Schüler eine Technik beizubringen. Vielmehr ist es das Ziel, dem zukünftigen Praktizierenden zu helfen, in seine neue Aufgabe hineinzuwachsen.
Am Ende einer jeden Ausbildungsstufe werden Ausbilder und Lernende gemeinsam überprüfen, ob der gewählte Pfad noch der richtige ist und die

Motivation des Schülers sich nach wie vor mit den Zielen der Rosen-Methode deckt.

Ein Rosen-Praktizierender begegnet seinem “Klienten” mit grenzenlosem Respekt. Er wird niemals versuchen, etwas herbeizuführen oder aufzubrechen, sondern er wird den Klienten lediglich sanft auf seiner ganz persönlichen Reise in sein Innerstes begleiten. Ein geschützter Raum entsteht, in dem der Empfangende einer Rosen-Behandlung ganz sich selbst überlassen und dennoch nicht alleine ist.

Wer den langen Weg der Rosen-Ausbildung geht, hat aus seiner tiefsten Überzeugung heraus den Wunsch, andere Menschen behutsam von körperlichen Beschwerden zu befreien und Ihnen die Hand zu reichen, auf ihrem Weg zu sich selbst.

[willkommen] [rosen-methode] [körperarbeit] [marion rosen] [die behandlung] [ausbildung] [über mich] [preise & kontakt] [links] [impressum]